Aktuelles



Mitgliederversammlung der SPD Villingen-Schwenningen

geschrieben von Pascal Pestre
Veröffentlicht am Freitag, 23 März 2018 in SPD VS

Mitgliederversammlung der SPD Villingen-Schwenningen Foto: SPD VS

Im Abt-Gaisser-Haus fand vor knapp 30 Mitgliedern die diesjährige Mitgliederversammlung der SPD Villingen-Schwenningen statt.

Ortsvereinsvorsitzender Nicola Schurr eröffnete die Versammlung mit einem Bericht über das vergangene Jahr. So wurde unter anderem über die Osteraktion berichtet bei der in der Innenstadt Ostereier verteilt und das Gespräch mit den Bürgern und Bürgerinnen gesucht wurde. Aktiv waren die Mitglieder auch bei dem sehr erfolgreichen Kinderfest auf dem Osianderplatz. Wahlkampfstände wurden in beiden Stadtbezirken während des Bundestagswahlkampfes durchgeführt und bei einem Vororttermin in der Färberstraße auf die Sorgen der Anwohner eingegangen.

Besuche bei verschiedenen Vereinen standen auf dem Programm und die Feuerwehr Weilersbach zeigte dem Vorstand Ihre Raumnot.
Nach langen Jahren organisierte die SPD wieder eine Weihnachtsfeier, bei der fast 50 Mitglieder im Schwenninger Heimatverein den Worten der Landesgeneralsekretärin Luisa Boos lauschten. Auch die SPD Landesvorsitzende Leni Breymaier kam zu einer Podiumsdiskussion in die Stadt. Thema damals war die Prostitution und die hohe Bordelldichte in der Doppelstadt.

Einen Ausblick auf das kommende Jahr gab die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Susanne Rosmislowsky. Wohnen in der Innenstadt, Teilnahme an der Aktion „Saubere Landschaft“, der bevorstehende Kommunalwahlkampf 2019, „wo man eine vollständige Liste präsentieren will“, so Rosmislowsky.
Zur bevorstehenden Oberbürgermeisterwahl ging auch der Fraktionsvorsitzende Edgar Schurr ein. Nachdem das SPD Mitglied und der amtierende OB Rupert Kubon nicht mehr antritt, sei die Suche im vollen Gange. „Allerdings muss der Kandidat nicht unbedingt SPD Mitglied sein“, so Schurr.

Im kleinen Kreis und in Rücksprache mit der Landes- und Bundes SPD ist man auf der Suche nach geeigneten Kandidaten. In Aussicht sei bis jetzt niemand.

Am Ende des Abends stand noch die Neuwahl für einen Kassierer an. Dies wurde nötig, da der amtierende Kassenwart sein Amt zur Verfügung stellte.
Zur Wahl stellte sich Ansgar Eichler, 29 Jahre alt, seit 2009 SPD Mitglied. Er wurde einstimmig in sein Amt gewählt.

Nicola Schurr kündigte noch eine Veranstaltung für den 19. April an. Hier kommt Evelyn Gebhardt, SPD, Vizepräsidentin des Europaparlaments nach Schwenningen.

e-max.it: your social media marketing partner
JETZT TEILEN